LIFE NATUR-GEBIET

LIFE ist das 1992 übernommene Finanzierungsinstrument der Europäischen Union, dessen Ziel die Mitfinanzierung von Tätigkeiten sowohl im Bereich des Naturschutzes (LIFE Natur), als auch in anderen Umweltbereichen (LIFE Umwelt) sowie von spezifischen Umwelteingriffen außerhalb der EU (LIFE Drittländer) ist.

Das Projekt Dune di Piscinas (Dünen von Piscinas) - Monte Arcuentu betrifft 4 Orte von gemeinschaftlichem Interesse, die hauptsächlich im Gemeindegebiet von Arbus liegen. Das Gebiet des Projekts hat aufgrund des Vorkommens von großflächigen Küstendünen mit Wacholdern eine beachtliche Bedeutung für die Umwelt. So findet man hier den sardischen Hirsch, die Meeresschildkröte, die Landschildkröte, den Königsadler, den Wanderfalken, den Triel, den Ziegenmelker und weitere Tierarten von gemeinschaftlichem Interesse. Um die Besuche dieses Gebiets zu fördern, wurden Infostellen errichtet, an denen Naturführer zur Verfügung stehen, die Sie mit Foto- und Filmmaterial über die wichtigsten Werte der Natur informieren und schließlich auf vier gut ausgestatteten Panoramawegen im Gebiet begleiten werden, wo Sie die Möglichkeit haben, die Naturschätze zu würdigen, deren Wert auf europäischer Ebene Anerkennung gefunden hat: die „Dünen von Piscinas", die einen der großflächigsten Dünenkomplexe Europas darstellen, und den „sardischen Hirsch� (Cervus elaphus corsicanus). 10% der weltweiten Bevölkerung dieser Art ist in diesem Gebiet zu finden und kann hier leicht in der freien Natur beobachtet werden.

Dünen von Piscinas

Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass die vorgeschlagenen Gebiete gemeinschaftlichen Interesses geographisch mit dem von der Unesco als Welterbe anerkannten "Parco Geominerario Storico Ambientale della Sardinien" (Natur- Geopark für die Geschichte des Bergbaus in Sardinien) übereinstimmt. Die zwei Projekte vereinen auf die Natur und auf die Geschichte zurückzuführende Werte, die das Gebiet noch interessanter gestalten. So besteht die Möglichkeit, die nicht mehr genutzten Bergbaugebiete von Montevecchio und Ingurtosu zu besichtigen, die ab dem 19. Jahrhundert eines der hochentwickeltsten Beispiele in der Abbautechnik in Europa darstellten und sich heute als strategisch für die Umstellung und die wirtschaftliche Entwicklung des Gebiets der XVIII. Berggemeinschaft „Monte Linas" erweisen.