GEO-BERGBAUPARK

Natur- Geopark für die Geschichte des Bergbaus in Sardinien

Um das ungeheuere anthropologische, geschichtliche und kulturelle Erbe, das die große Bergbautradition Sardiniens vor allem in den letzten 150 Jahren geschaffen hat, zu erhalten, hat die Autonome Region Sardinien einen Prozess der Produktionsumstellung und integrierten Aufwertung der in den in der Vergangenheit von den Bergbautätigkeiten betroffenen Gebieten vorhandenen Ressourcen eingeleitet.

Dieser Prozess sieht im aus dem Bergbau stammenden Erbe und den geologischen Ressourcen der Umwelt der Gebiete, in denen es entwickelt wird, den Ausgangspunkt für die Schaffung der Bedingungen für eine stabile, dauerhafte und umweltverträgliche wirtschaftliche Entwicklung.

Ein Erbe, in dessen Rahmen der Mensch Geschichte geschrieben hat. Diese Geschichte besteht einerseits aus Opfern und sozialen und wirtschaftlichen Eroberungen, andererseits aus Produktionseinrichtungen von beachtlicher Bedeutung, dank denen Sardinien in technischer, aber auch wirtschaftlicher Hinsicht weltweit eine bedeutende Rolle zu spielen wusste.

Im Sommer 1997 wurde ein Dossier erstellt, das der Unesco übermittelt wurde und das die Anerkennung des kollektiven und universellen Wertes der im Bergbaugebiet Sardiniens zu findenden Güter zum Ziel hatte. Das Dossier wurde von der Region Sardinien verwendet, um der Unesco die Anerkennung des internationalen Wertes des Parco Geominerario Storico e Ambientale della Sardegna (Natur- Geopark für die Geschichte des Bergbaus in Sardinien) vorzuschlagen.

Natur- Geopark für die Geschichte des Bergbaus in SardinienNatur- Geopark Sardiniennatur park Sardinien

Der Vorschlag der Region Sardinien wurde von der Unesco als „ausgezeichnet" bewertet, und so hat die vom 24. Oktober bis 12. November 1997 in Paris abgehaltene Generalkonferenz der Unesco beschlossen, den Parco Geominerario Storico Ambientale della Sardegna (Natur- Geopark für die Geschichte des Bergbaus in Sardinien) als erstes emblematisches Beispiel für das neue, im Lauf dieser Generalkonferenz eingerichtete weltweite NETZ der GEOTOPE-GEOPARKS anzusehen.

Am 30. Juli 1998 hat die Unesco in Paris die offizielle Anerkennungsakte des Parco Geominerario Storico Ambientale della Sardegna (Natur- Geopark für die Geschichte des Bergbaus in Sardinien)unterzeichnet.